Information request
Naamloos formulier
  • Reload
  • Should be Empty:

ALADDIN



Kurzbeschreibung

ALADDIN
Mit der Kombination eines optischen Biometers und eines Topographen geht Topcon mit "der kompletten Analyse" in der IOL Stärkenermittlung voran. ALADDIN unterstützt den Chirurgen nicht nur bei der Wahl der sphärischen Brechkraft der IOL, sondern hilft ihm auch bei der Auswahl der richtigen Premium IOL für jedes einzelne Auge. Weiterlesen>

Hauptmerkmale

  • Voll integrierte Patientendatenbank
  • Einfache Erfassung 9 in 1
  • Konventionelle IOL Berechnungsformeln
  • Post-refraktive IOL Berechnungsformeln
  • Allgemeine torische IOL Berechnung
  • Barrett IOL Berechnungsbereich
  • Topographie
  • Korneale Wellenfrontanalyse (Zernike)
  • Interferometergraphen
  • Pupillometrie
  • White-to-white Messung
  • Berichte

weitere Produkte

  • KR-1W

    KR-1W

    Das KR-1W von Topcon ist das einzige Wellenfront- und Topographiesystem, das neben refr...


Messbereich für IOL

Axiale Länge (Interferometer) Superleuchtdiode 830 nm, 15,00 mm - 38,00 mm
Hornhautradien 3,30 mm - 37,50 mm / 9,00D - 101,50D (HW2.0), 5,00 mm - 12,00 mm/ 28,00D - 67,50D (HW3.0)
Messung der Vorderkammertiefe Spaltbeleuchtung 1,50 mm - 5,50 mm (HW2.0), Interferometer 1,50 mm - 6,50 mm (HW3.0)
White-to-white Messung 6,00 mm - 18,00 mm (HW2.0), 8,00 mm - 14,00 mm (HW3.0)
Pupillometrie Dynamisch, photopisch und mesopisch, Pupillengröße 0,50 mm - 10,00 mm
Linsendicke (Interferometer) 1,50 mm - 6,50 mm (phaken) 0,50 mm - 3,50 mm (pseudophaken) (nur beim HW3.0)
Messung der zentralen Hornhautdicke (Interferometer) 0,30 mm - 0,80 mm (nur beim HW3.0)

Integrierte Berechnungsformeln

IOL Formel Haigis, Hoffer Q, Holladay 1, SRKII & SRKT, Barrett Universal II, Olsen
IOL Web Calculator Connectivity Olsen PhacoOptics® Connectivity (nur HW3.0)
Postrefraktive IOL Berechnungsformeln Camellin Calossi & Shammas No-history, Olsen, Barrett True K

Merkmale der Placido Topographie

Keratoskopischer Konus (topographische Karte) 24 Ringe auf einer Kugel mit 43,00D, Arbeitsabstand 80,00 mm
Analysierte Punkte Mehr als 100000
Gemessene Punkte Mehr als 6000
Hornhautbereich Bis zu Ø 9,80 mm (auf einer 8,00 mm Kugel) 42,20D mit n=1,3375
Automatische Schärfeeinstellung Ja

Keratokonuserkennung

Apikal-Krümmung Ja
Apikaler Kurvengradient Ja
Symmetrieindex Ja
KPI (Keratokonus-Wahrscheinlichkeits-Index) Ja

Softwareeigenschaften

Torischer IOL Rechner Allgemeine torische IOL, Oculentis torische IOL
Zernike-Analyse Pupillengröße 2,50 mm - 7,00 mm
Ausdruck USB Drucker, Netzwerk Drucker, PDF in gemeinsames Netzwerkverzeichnis sowie PDF auf USB-Speicher

Geräteeigenschaften

Display 10.1"-Touchscreen
Speicherplatz Mindestens 320GB HDD (HW2.0), Mindestens 320GB HDD + 32GB SSD (HW3.0)
Betriebssystem Windows 7 Embedded OS
Prozessor AMD G-T56N
Arbeitsspeicher 2GB RAM
Stromversorgung 100 - 240V Wechselstrom, 50 - 60Hz
Maße 320 mm (B) x 490 mm (H) x 470 mm (L)
Gewicht 18 kg
Unterstützung durch USB-Strichcodeleser, externe USB-Tastatur /-Maus
Markierung CE, ETL

Berichte

ALADDIN Bericht Ja
Übersicht über die Messungen Ja
Pupillometrie Ja
IOL YES
Allgemeine torische IOL Ja
Oculentis torische IOL Ja


Beschreibung

Mit der Kombination eines optischen Biometers und eines Topographen geht Topcon mit "der kompletten Analyse" in der IOL Stärkenermittlung voran.  

Die Kataraktoperation ist weltweit einer der routinemäßigsten und genaustens durchgeführten operativen Eingriffe. Patienten und Chirurgen gleichermaßen haben sehr hohe Erwartungen bezüglich der Ergebnisse nach einer Kataraktchirurgie, daher wird die moderne Kataraktchirugie auch als Phakorefraktionsverfahren bezeichnet.

Herkömmliche optische Biometer liefern genaue Informationen zur Bestimmung der sphärischen Brechkraft der IOL, aber sind nicht in der Lage die kompletten refraktiven Eigenschaften des optischen Systems des Auges zu erfassen.

Beim ALADDIN von Topcon ist das anders. Mit der Einarbeitung der neusten IOL Berechnungsformel bleibt der ALADDIN an der Spitze der IOL Berechnungstechnologie. Er unterstützt den Chirurgen nicht nur bei der IOL Berechnung, sondern hilft ihm auch bei der Auswahl der richtigen Premium IOL für jedes einzelne Auge.

Der ALADDIN wurde unter Berücksichtigung der drei wichtigsten Schlüsseleigenschaften entwickelt:

Schnelligkeit

Der gesamte Messvorgang ist in weniger als fünf Sekunden abgeschlossen. Einzelmessungen der ACD, AL oder Topographie sowie für eine komplette Pupillometrie können separat und schneller durchgeführt werden.

Präzision

Die bewährte Interferometerpräzision in Verbindung mit der neuen Technologie für Keratometrie liefert eine äußerst genaue axiale Längen- und Hornhautradienmessung für die präzise Berechnung der sphärischen und torischen IOL Stärke.

Einfache Nutzung

Der Bediener ist nur weinge Klicks vom Ausdruck des ALADDIN Berichts entfernt. Der 10,1" Zoll Farb-Touchscreen reagiert perfekt und ist komfortabel zu bedienen. Die benutzerfreundliche Bedienoberfläche führt Sie elegant durch die Funktionen. Um eine ganz genaue Biometrie sicher zu stellen, unterstützt der ALADDIN Sie beim Fokussieren und Ausrichten der Messung durch farbliche Zeichen.

      

Präzise IOL Berechnung

Jede IOL Berechnungsformel muss die bestmögliche Genauigkeit für axiale Länge und Hornhautradienmessungen liefern, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Interferometrie wird als Goldstandard für die genaue Achsenlängenmessung angesehen. Auch der ALADDIN nutzt diese bewährte Technologie und ist in der Lage, einen sehr hohen Anteil der Katarakte aufgrund seines speziellen Designs zu durchdringen. Topcon präsentiert seine RCR (reale Hornhautradien) Technologie, die den ALADDIN bis ca. 1000 Datenpunkte auf 3,00 mm Durchmesser analysieren lässt und er misst die Hornhautradien natürlich genauso zuverlässig wie alle anderen Topcon Produkte aus der herausragenden Produktlinie der Auto Kerato-Refraktometer. Dies bietet dem Operateur eine unübertroffene Genauigkeit bei der Bestimmung der sphärischen Brechkraft der IOL

Effizientes Reporting

Der ALADDIN hat drei zusammenfassende Berichterstattungslayouts, um die Entscheidungsfindung des Chirurgen zu unterstützen und die Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu vereinfachen, um die bestmögliche Premium IOL für jedes einzelne Auge individuell wählen zu können.

IOL Brechkraftreport

Einen Überblick über die sphärische Brechkraft bei einem gegebenen IOL Modell oder IOL Formel für beide Augen.

Messprotokoll

Eine Übersicht aller Messungen für beide Augen.

ALADDIN Bericht

Einen Überblick über die wichtigsten topographischen und papillären Merkmale beider Augen, die die Premium IOL Wahl beeinflussen. Darüber hinaus können sehr detaillierte Daten bei jeder einzelnen Messung wie z.B. die Topographie der Hornhaut auch direkt aus den einzelnen Datenbildern gedruckt werden.

Topographie

Das Hauptmerkmal des ALADDIN ist das integrierte Placido-Topographie-System, das nicht nur den Chirugen in der Premium IOL Wahl unterstützt, sondern auch alle zusätzlichen, diagnostischen Möglichkeiten eines eigenständigenTopographen bietet. Vom Erfassen und analysieren von Hornhautunregelmäßigkeiten bis hin zum Einbau von Kontaktlinsen bietet der ALADDIN ein breites Spektrum an Funktionalitäten.

Integrierte Barrett Formel (verfügbar nur im ALADDIN HW3.0)

Dr. Graham D. Barrett entwickelte die Barrett Formel im Jahre 2013. Die Formel berücksichtigt den hinteren Teil der Hornhaut, berechnet die Position der Linse jedes Patienten und berücksichtigt dabei die gemessene Linsendicke anstatt einer Schätzung basierend auf dem Patientenalter. Die Universal II Formel, die von Dr. Barrett entwickelt wurde, ist eine Methode der prognostizierten IOL Stärke basieirend auf der Gaußschen-Optik. Sie nutzt diese Information, um die Auswirkung der Zylinderstärke an der Hornhaut  zu berechnen. Dr. Barrett’s Formel berücksichtigt auch die Dicke und Form des IOL Implantats, was einen weiteren anspruchsvollen Weg zur Prognostizierung und Umrechnung der Zylinderstärke darstellt. Die Formel ist in der Lage den hinteren Teil der Hornhaut für jeden Patienten vorauszuberechnen, indem sie ein theoretisches Model verwendet, anstatt der direkten Messung. Die neue  Version des ALADDIN misst die Linsendicke exakt, was eine wichtige Komponente der Barret Formel ist.

Neu: Integrierte Olsen Formel (verfügbar nur im ALADDIN HW3.0)

Der ALADDIN HW3.0 bietet eine genaue Berechnung der interne Strukturen des Auges, was die zentrale Hornhautdicke und die Linsendicke beinhaltet. Solche Messungen, die in Kombination mit der integrierten Olsen IOL Berechnungsformel genutzt werden, bieten genaue Berechnungen der IOL Stärke bei nahezu allen Augentypen und unabhängig von der Größe. Die Olsen Formel nutzt ein neu entwickeltes Konzept von Dr. Olsen, welches C-Konstante heißt und die effektive Linsenposition (ELP) prognostiziert, wenn man das in-the-bag Implantat durchführt. Dieses Model sagt auch die Linsenpositon der vorderen Kammer des IOLs voraus.

Der Ansatz der C-Konstante wird unabhängig von anderen konventionellen Messungen, wie die Achsenlänge, Keratometrie, White-to-White, IOL Stärke, etc. durchgeführt. Sie wird eine genaue IOL Berechnung in allen Augentypen anbieten.

 

 

 

Downloads

  • ALADDIN_Brochure_de_neu.pdf

    Download >

  • Aladdin_article_CRST_Europe_March_2013.pdf

    Download >

  • Supplement_CRSToday_Europe_October_2013.pdf

    Download >

  • ALADDIN_Brochure_en_2.pdf

    Download >

  • Clinical_paper_Dr_K.J._Hoffer_Feb_2017.PDF

    Download >

  • Biometry-Corneal_Top-Premium_IOLS_article_Ahmed_MD__Nov_2017.pdf

    Download >

  • Advantages_of_Aladdin_article_CRST_Europe_Kiss_MD_1117.pdf

    Download >

  • Advantages_of_Aladdin_article_Sheppard_MD_1117.pdf

    Download >

  • The_Barrett_IOL_Calculation_article_Barrett_MD_1117.pdf

    Download >

  • Aladdin_10-reasons_DE.pdf

    Download >