Information request
Naamloos formulier
  • Should be Empty:

IMAGEnet i-base



Kurzbeschreibung

IMAGEnet i-base ist die Komplettlösung von Topcon für die Erfassung, Verarbeitung und Speicherung von Bild- und Gerätedaten. Weiterlesen>

Hauptmerkmale

  • Modular
  • Unterstützung für Bildgebungs- und Refraktionsgeräte
  • Umfassende Netzwerkbetreuung
  • Software, die automatische Sicherungskopien erstellt
  • Auf den Anwender individuell zuschneidbar
  • DICOM-konform
  • HL-7-konform

weitere Produkte

  • 3D OCT-2000

    3D OCT-2000

    Der Topcon 3D OCT-2000 verfügt über eine eingebaute hochauflösende Augenhintergrund...
  • TRC-50DX

    TRC-50DX

    Die Modelle TRC-50DX und TRC-50DX Typ IA bieten die komplette digitale Dokumentierung v...
  • TRC-NW8F

    TRC-NW8F

    Die TRC-NW8F ist eine der fortschrittlichsten Kameras aus unserem Sortiment nicht-mydri...
  • CV-5000PRO

    CV-5000PRO

    Der Phoropter CV-5000PRO bietet sämtliche der neuesten Leistungsmerkmale in der automa...


Spezifikation

Software Entwickelt von Microsoft. NET-Umgebung unter Verwendung von C + +, spezialisierte Benutzeroberfläche und Bildmanipulationsbibliotheken
Unterstützt OS Windows XP Professional (32 bits) Windows Vista Business (32 bits) Windows 7 Ultimate (32 bits) Windows 7 Ultimate (64 bits)
Datenbank Microsoft Desktop Engine oder Microsoft SQL Server Audit-Trail verfügbar
Datenformat Verwendung von XML oder INI-Datei-Formaten
Datenaustausch Komprimiert und mit starker Verschlüsselung
Genehmigung Verwendung eines dreischichtigen Genehmigungsmodels
● Windows Berechtigungsstufe
● SQL Server Berechtigungsstufe
● IMAGEnet i-base Berechtigungsstufe
Authorization erfolgt über Benutzer, Gruppen und Rechte
Benutzeroberfläche Implementiert mit einer Bibliothek, die den vollen und authentischen Windows XP look bietet. Eigenschaften umfassen:
● Symbolleisten, symbolisierte Menüpunkte, Shortcut-Leisten
● Registerkarten MDI-Schnittstelle
● Miniaturansicht und schwebende, dockbare Fenster

Minimal PC requirements

Prozessor Pentium 4
Ram 1 Gb internal
Speicher 100 Gb
Grafikkarte Auflösung 1024x768, 32 Bit
CD/ DVD DVD-reader/writer


Beschreibung

Software-Komplettlösung

IMAGEnet i-base ist die Komplettlösung von Topcon für die Erfassung, Verarbeitung und Speicherung von Bild- und Gerätedaten. Das System ist für alle professionellen Anwender entworfen worden, die mit klinischen Informationen arbeiten, die sicher und logisch betreut werden müssen. Topcons IMAGEnet i-base ist so konzipiert, dass es reibungslos auf der breiten Palette der medizinischen Geräte von Topcon, wie Netzhautkameras, Spaltlampen und Refraktionsgeräten läuft. Dank der anwenderfreundlichen Anordnung haben Sie die volle Kontrolle über jedes Instrument. Mit wenigen Mausklicks können Sie die Gerätedaten analysieren und organisieren.

Grundbaustein

Der Grundbaustein bildet die Grundlage, an die spezielle Module angeschlossen werden können. Er bildet den Rahmen des IMAGEnet i-base-Systems. Patientendaten können problemlos betrachtet und geändert werden. Anwenderfreundliche Symbolleisten leiten Sie durch die Software. Die Fenster für die Erfassung und Betrachtung von Bildern basieren auf einem System von Registerkarten und bieten damit einen guten Überblick. Anwender und Gruppen werden mit einem Modul mit erweiterter Berechtigung verwaltet. Die Standardwerkzeuge für die Bildverbesserung sind integriert.

Erweiterter Baustein

Ein wichtiges Leistungsmerkmal des Erweiterten Baustein ist, dass er anderen Bausteinen und Zusatzprogrammen den Anschluss an das IMAGEnet i-base-System gewährt.  Darüber hinaus gibt es verschiedene zusätzliche Leistungsmerkmale, die ihn zu einer wertvollen Ergänzung Ihres i-base-Systems machen. Diese Leistungsmerkmale sind unter anderen das Vorbereiten und Betrachten von Kontaktabzügen im Sinne eines Indexdrucks. Ein weiteres Leistungsmerkmal ist die Erzeugung  von erweiterten Abfragen in der Patientendatenbank.

Telemedizin-Baustein

Das wichtigste Leistungsmerkmal des Telemedizin-Bausteins ist der Austausch von Daten (Bildern, Patientendaten etc.) zwischen verschiedenen i-base Systemen unter Benutzung von sogenannten Patientenpackungen. Der Austausch wird nötig, wenn verschiedene Personen an unterschiedlichen Orten die medizinischen Daten bewerten, zum Beispiel bei Diabetes-Vorsorgeuntersuchungen.

Refraktionsbaustein

Dieses Modul unterstützt alle Refraktionsgeräte von Topcon. Die folgenden Instrumentenarten können angeschlossen werden:

  • Scheitelbrechwertmesser, Refraktometer, Keratometer und Non-Contact-Tonometer
  • Eine spezielle zusätzliche Software zur Anpassung von Linsen, die eine vollständige Datenbank mit den gängigsten Linsenherstellern enthält, wird unterstützt
  • Die Kommunikation mit der Betriebssoftware des computerisierten Phoropters von Topcon ist sichergestellt.

Zudem ist es möglich, die zuvor erlangten Daten als Ausgangspunkt für weitere Arbeitsschritte zu verwenden. Die Tonometerdaten können in einer umfassenden graphischen Darstellung im Zeitablauf betrachtet werden.

Augenarztmodul

Dieser Baustein ergänzt alle noch nötigen Funktionen, um IMAGEnet i-base in einem klinischen Umfeld verwenden zu können:  

  • Unterstützt die Zeitmesser für Fluoreszein und Indozyaningrün
  • Verfahrensunterstützung
  • Messungen in mm und mm²
  • Unterstützt mydriatische Kameras
  • Unterstützt CCD-Kameras der Luxusklasse
  • Hochentwickelte Bildverarbeitungswerkzeuge
  • Erweiterte Abfragemöglichkeiten bei Datenbanken

 

 

Downloads