zurück zu Aktuelles

TOPCON ist zurück!

Weichenstellung für weiteres Wachstum


TOPCON wird wieder direkter Partner der Augenoptiker TOPCON, einer der weltweit führenden Hersteller von Geräten und Software für Ophthalmologie und Optometrie, hat die Weichen für weiteres Wachstum gestellt: Neben den Augenärzten und Augenkliniken werden mit Beginn des Jahres 2012 auch die Augenoptiker wieder zu den direkten Kunden des Unternehmensgehören.


„Wir wollen und wir werden den deutschen Augenoptikern alles aus einer Hand bieten: Modernste Präzisionsgeräte von bester Qualität, dazu eine für diesen Kundenkreis maßgeschneiderte Vertriebsunterstützung einschließlich Service, Training und Support“, betont Markus Scheidt, Direktor des Medical Department der TOPCON Deutschland GmbH in Willich.Mit Komplettlösungen vom einzelnen Refraktometer und Einrichtungen, bis hin zur vollständigen Digitalisierung ist TOPCON auch für die Augenoptiker in Deutschland alles andere als ein Newcomer. Aber in den zurückliegenden Jahren war das Unternehmen im Markt der augenoptischen Fachgeschäfte nur indirekt vertreten, und zwar über den Vertriebspartner Essilor.Aber nun wird es auch bei den Augenoptikern den direkten, kurzen Draht zwischen TOPCON und den Anwendern der Geräte geben.

„Das ist“, sagt Markus Scheidt, „für die Kunden und das Unternehmen immer die optimale Konstellation und wird für beide Seiten eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen.“Knapp zwölftausend augenoptische Fachgeschäfte hat der Zentralverband der Augenoptiker in seinen Marktdaten ausgewiesen.

Für sie alle soll gelten, was die Stiftung Warentest unlängst in einer Studie festgestellt hat: Der Augenoptiker bürgt für Qualität.„Mit unserem direkten Engagement in diesem Bereich wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dieses Qualitätsniveau nicht nur zu halten, sondern weiter auszubauen“, bringt es TOPCON-Direktor Scheidt auf den Punkt.Und um die professionelle Betreuung auch der neuen Kunden zu gewährleisten, hat TOPCON seine Mannschaft in Vertrieb sowie Service und Support deutlich ausgebaut. Wobei weiterer Zuwachs im TOPCON-Kompetenzteam keineswegs ausgeschlossen ist. Denn, so Scheidt abschließend: „TOPCON Deutschland hat sich in den zurückliegenden Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Mit dem Augenoptiker-Markt eröffnen sich neue, zusätzliche Chancen. Die wollen wir nutzen. Wir setzen auf Wachstum.“


Besuchen Sie uns auf der OPTI´12  - Halle C3, Stand C3.121


Kontakt:

TOPCON GmbH 

- Bereich Augenoptik -

Telefon: 02154-885-0

info@topcon-medical.de